Über den Unterricht

Über mich als Gesangslehrerin:

Aufgrund meiner eigenen klassischen Ausbildung unterrichte ich schwerpunktmäßig klassischen Gesang.
In meinem Studium bei Rosemarie Bühler-Fey an der Musikhochschule Saarbrücken kam ich u.a. mit funktionaler Gesangstechnik in Kontakt. In den folgenden Jahren wurde ich von meinen Lehrern aus z.B. Russland, Italien, Rumänien und Schottland inspiriert und ein paar Ausflüge in die Technik des Popgesangs gaben weiteren Einfluß.
Inzwischen unterrichte ich eine Kombination unterschiedlicher Techniken, mit der ich selbst meine Stimme am vollständigsten und geschmeidigsten nutzen kann.

In den mehr als 10 Jahren, in denen ich bereits unterrichte, habe ich Schüler auf die Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen oder Schauspielschulen vorbereitet, Studenten während ihres Studiums betreut oder semi-professionelle Sänger gecoacht.

 

Manche Menschen suchen und finden bei mir allerdings auch anderes:

In vieler Munde ist derzeit das Thema Achtsamkeit. Das ist tatsächlich ein großer Aspekt im Gesangsunterricht, da man sich vor allem damit beschäftigt, wie sich Dinge im Körper anfühlen, wie man sich selbst fühlt etc…
Die Gesangsstunde ist ein Ort, an dem man sich endlich einmal um sich selbst kümmern darf, eine kleine Oase der Entspannung und des Zu-Sich-Kommens. Schüler sagen mir immer wieder, dass sie eine „andere Welt“ betreten, wenn sie zu mir kommen und dadurch eine Stunde ihrem Alltag entfliehen können.
Es ist mir ein großes Bedürfnis, Menschen genau einen solchen Raum zu bieten.
Natürlich soll die gesangtechnische Ausbildung nicht im Hintergrund stehen, aber ein glücklicher und gelassener Mensch kann jede Gesangstechnik viel besser umsetzen.

 

Auch Körperarbeit ist ein Teil des Gesangsunterrichts. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung mit Tai Chi und Qi Gong (u.a. bei Susanne Huth) kann ich dem Schüler helfen, an Verspannungen und Blockaden zu arbeiten, um die zum Singen notwendige Geschmeidigkeit zu erreichen.

 

Unterricht in Musiktheorie

Selbstverständlich ist auch Unterricht in den Grundlagen der Musiktheorie möglich – Notenlesen, Rhythmusübungen, Begreifen harmonischer Zusammenhänge, …

 

Klavierunterricht

Ich erteile keinen typischen Klavierunterricht, sondern unterrichte Menschen/Sänger darin, wie man sich oder andere auf dem Klavier begleiten kann.
In erster Linie geht es dabei um das Verständnis der Akkordstrukturen. Über das Studium von Akkordkadenzen und einfachen Begleitmustern ist es relativ schnell möglich, einfache Lieder und Popsongs zu begleiten.

Ein weiterer Unterrichtsinhalt für entsprechend fortgeschrittenere Schüler ist die Vereinfachung von bestehenden Begleitungen, z.B. eines Klavierauszuges. Dadurch ist es möglich, auch mit nur Grundkenntnissen im Klavierspiel klassische Lieder und Arien zu begleiten.

 

Almut Panfilenko: +49 172/972 13 13 * almut.panfilenko[at]gmx.de Frontier Theme